Ein Techniker auf einem Windrad
Hersteller

Herstellerunabhängiger Anlageneinkauf

Der Wind weht an jedem Standort anders – deshalb lebt unsere Projektentwicklung von vielen variablen Parametern. Die individuelle Ausschreibung der Windenergieanlagen gehört dazu.
Fünf unterschiedliche Anlagentypen von verschiedenen Herstellern

Entscheidend: Ökonomie und sichere Standards

Bei der Auswahl der Anlagen für Alterric-Windparks heißt unsere Maxime „Die jeweils optimale Anlage für eine sichere und wirtschaftliche Grünstromerzeugung am jeweiligen Standort“. Um dieses Ziel zu erreichen, sind die Ausschreibungen und im Anschluss die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern entscheidender Faktoren.

Welcher Anlagentyp im entsprechenden Projekt das beste Ergebnis liefern kann, hängt von diversen Aspekten ab: Neben den Windverhältnissen geht es darum, welche maximale Höhe am Standort verbaut werden darf, wie das Parklayout angelegt ist und welche Bestandsanlagen in der direkten Umgebung laufen. Auch bei den Emissionsrestriktionen gilt es an manchen Standorten Besonderheiten, etwa bei Schall und Schatten.

Über den Gedanken der Wirtschaftlichkeit hinaus entsprechen unsere Einkaufsrichtlinien als Unternehmen mit teils kommunalen Wurzeln dem Europäischen Vergaberecht. Die finanzielle Zuverlässigkeit eines Herstellers spielt ebenfalls eine Rolle und nicht zuletzt, dass sich unsere Geschäftspartner nachweislich an technische und soziale Standards und Umweltmaßgaben halten, die den DIN-, EN-und ISO-Normen entsprechen.

Anhand dieser Ausschreibungsparameter bekommen wir von führenden Herstellern Angebote.

Die breite Auswahl von Anlagentypen unterschiedlicher Hersteller in unseren Windparks, die sich im Betrieb verlässlich bewährt haben, steht bereits heute im Zeichen der Vielfalt und wird von Alterric in den kommenden Jahren noch deutlich ausgebaut.

Ihr Ansprechpartner

Jetzt teilenSharePartager maintenant